"Gift auf unserer Haut" - Film in der Linse, Weingarten

31.03.2014

Die ZDF-Produktion 37° „Gift auf unserer Haut“ vom preisgekrönten Dokumentarfilmer Manfred Karremann befasst sich mit der Produktion von Leder und der Pelztierzucht in Asien.

Die Dokumentation, die am Donnerstag, den 10.04.2014 um 19.00 Uhr in der Linse in Weingarten gezeigt wird,  zeigt Kinder in Bangladesh, die stundenlang in einer Gerbbrühe stehen und mit giftigen Chemikalien hantieren.

Neben den katastrophalen Folgen für die Umwelt sind
die Chemikalien auch für uns Verbraucher gesundheitsschädlich. Einige der Chemikalien, die in den
Lederprodukten noch aktiv sind, stehen unter Verdacht
Krebs zu verursachen.

Thematisiert werden neben den unmenschlichen
Arbeitsbedingungen, der extremen Umweltverschmutzung
auch der rücksichtslose und brutale Umgang mit den Tieren. Es entstand eine Reportage, die die Reporter von
Deutschland über Italien bis nach Bangladesh und
Nordchina führt. Sehenswert und aufrüttelnd.
Im Anschluss an den Film beantwortet Marina
Karremann Fragen zum Film und zu den Dreharbeiten.

Susanne Yüzen von der Fairhandelsgenossenschaft
dwp eG, die im Februar 2014 Lederproduzenten
in Indien besuchte, informiert und
beantwortet Fragen zur aktuellen Situation der
Lederproduktion im Fairen Handel.

 

Die Dokumentation, die am Donnerstag, den 10.04.2014 um 19.00 Uhr in der Linse in Weingarten gezeigt wird,  zeigt Kinder in Bangladesh, die stundenlang in einer Gerbbrühe stehen und mit giftigen Chemikalien hantieren.zoom
Gift auf unseerer Hautzoom
Unterstützt durch:
                                                           
                                                  

x